Website Suche (Nach dem Absenden werden Sie zur Suchergebnisseite weitergeleitet.)
Menü aus-/einklappen
Überspringe das Hauptmenü

Hauptinhalt

Homeoffice Header

Homeoffice

Seit 2020 für niemanden mehr ein Fremdwort.

Mehr Zeit mit der Familie. Aber keine Kollegen im Büro? Also weniger soziale Kontakte? Und die Kommunikation und damit Stärkung des Teamgeistes ist nicht vorhanden? Den ganzen Tag zu Hause verbringen? Willkommen im Homeoffice. Selbstverständlich birgt Homeoffice nicht nur Negatives. Im Gegenteil. Es kommt auf die Gestaltung an.

 

Was ist Homeoffice überhaupt?

Ganz allgemein betrachtet meint man die Arbeit am hauseigenen Arbeitsplatz. Es handelt sich um einen jungen Trend. Beeinflusst und möglich durch die Digitalisierung und dem damit verbundenen Gebrauch von Computern und mobilen Geräten allgemein. Aber vor allem das Jahr 2020, COVID-19, hat dazu beigetragen. Spätestens jetzt ist “Homeoffice” für die meisten kein Fremdwort mehr.

Ein flexibles Arbeitsverhältnis. Es lässt Arbeiten aus einem persönlich eingerichteten Büro zu. Diese Arbeit wird auch Telearbeit genannt und ermöglicht den Beschäftigten ihre Arbeit ganz oder teilweise aus dem privaten Umfeld heraus auszuführen. Je nachdem, wie oft man Tätigkeiten von Zuhause aus ausführt, unterscheidet man unterschiedliche Formen von Telearbeit:

Teleheimarbeit

Die Angestellten haben keinen Arbeitsplatz im Unternehmen und arbeiten ausschließlich von Zuhause. Deshalb kommt dem Bürostuhl große Bedeutung zuteil, um Rücken- und Nackenschmerzen bestmöglich zu verhindern.

Chefsessel – Eleganz und Komfort auch fürs Homeoffice

Klassisch und komfortabel vereint der imposante Chefsessel ON von Wilkhahn schickes Design und Funktionalität und ist ein echtes Highlight im Homeoffice! Auch in puncto Komfort hat der Bürostuhl einiges zu bieten: Eine Polsterung, welche Ihnen angenehmes Sitzen bietet, wenn die Arbeit einmal länger dauert. Durch eine stufenlose Höhenverstellung mittels Gaslift passt sich der Stuhl Ihrer Sitzposition ideal an. In Kombination mit der hohen Rückenlehne und der Armlehne, gehören Rücken- sowie Gelenkschmerzen der Vergangenheit an.

Steh-auf-Männchen – bleiben Sie bewegt. Hocker gehören mittlerweile nicht mehr zu alternativen Lösungen am Schreibtisch. Der Bürohocker „UP“ von Interstuhl und der Hocker „STITZ“ von Wilkhahn ermöglicht Ihnen körperliche Aktivität während Ihrer Arbeit am Schreibtisch.

Telearbeit

Die wohl am häufigsten angewandte Form der Telearbeit ist die „alternierende“ Form. Die Mitarbeiter sind sowohl im Unternehmen als auch Zuhause tätig und erbringen von hier aus die erforderliche Arbeitsleistung. Je nach Bedarf wird also der Arbeitsplatz flexibel gewechselt.

Light-Version des Bürostuhls

Für die Teleheimarbeit eignet sich eine Light-Version des Bürosessels. Immer mehr Hersteller bieten eine Bürovariante ihrer normalen Stuhlprogramme an, die sich besser in die übrige Einrichtung einfügt. Fritz Hansen’s „DROP“ Stuhl ist ein optischer Hingucker und wird in unterschiedlichen Ausführungen angeboten: Stoffbezug und Polsterung oder mit Plastikschale.

Das Homeoffice muss gemütlich, aber vor allem praktisch sein. Angefangen vom Umfeld, über die Einrichtung, den Arbeitsplatz selbst und schließlich das Material – all jene Faktoren spielen eine wichtige Rolle. So eignet sich nicht jede Wohnung für einen 40h Job im Homeoffice. Die Größe der Wohnung und die Anzahl der Zimmer kann kurzfristig schwer verändert werden.

Leuchtkraft im Homeoffice

Neben der richtigen Sitzposition ist das Tageslicht von hoher Bedeutung. Daher ist es ratsam, das Tageslicht so gut es geht zu nutzen. Meist reicht es jedoch nicht aus und wird durch künstliches Licht ergänzt:

Die „CHOCOLATE“ Stehlampe von Artemide sorgt für großflächige Beleuchtung Ihres Arbeitsplatzes. Sie sieht zudem stylisch aus und wirkt aufgrund des minimalistischen Stils zurückhaltend und unauffällig.

Die Pendelleuchte „Blasted Pendant“ von &tradition ist ebenso trendig und kann nach Belieben zusammengesetzt werden. In unserem Schauraum ist sie mit vier Lampen in unterschiedlicher Länge und Farbe im Einsatz.

Der im Moment besonders angesagte Industrial-Style findet sich auch in den Tischlampen von Artemide wieder. TOLOMEO erleuchtet beispielsweise kleinere Flächen und sorgt dabei für fokussiertes Licht.

Ordnung im Homeoffice

Vielleicht bekommen Sie hin und wieder Besuch im Homeoffice oder möchten Ihre eigene Weste neben dem Arbeitsplatz aufhängen. Praktische Lösungen sind hierfür beispielsweise schmale Kleiderstangen, die sich unauffällig in den Raum integrieren.

Cascando hat eine Kleiderstange mit besonderem Design entwickelt. „FLOWER“ ist wie der Name verrät in Form einer Blume konzipiert und in acht verschiedenen Farben erhältlich. Neben der Vorrichtung für Mäntel und Jacken, kann bei Bedarf eine Regenschirmhalterung angebracht werden.  

Die zweite Variante, welche unseren Schauraum schmückt, ist „TEE“ von Ton. Der Kleiderständer ist aus Eiche. Eingefräste Haken bieten Platz zum Aufhängen von Jacken und sonstigen Kleidungsstücken. Die schmale Stange ist minimalistisch und setzt dem Büro gekonnt einen Akzent.

Rollbarer Stauraum

Stauraum sollte auch im hauseigenen Büro nicht zu kurz kommen. Sauberkeit trägt zur Produktivität bei. Auch Stauraum-Lösungen werden immer moderner und innovativer.

byThom hat z.B. einen rollbaren Minischrank entwickelt, der an einen Airline Trolley erinnert. Die Bordbar mit Innenladen verleiht jedem Büro einen besonderen Stil, ist ein absoluter Hingucker und sorgt für Ordnunung. Ob Flur oder Treppenabsätze – jede Ecke lässt sich als Arbeitsplatz einrichten und bietet Spielraum für Neues.

Mit der richtigen Planung und dem nötigen Vorstellungsvermögen lässt sich auch in einer 1-Zimmer-Wohnung ein wundervolles Büro einrichten.